Ausbildung Bundeswehr


Mittlerweile ist die Bundeswehr auch im zivilen Bereich einer größten Ausbildungsbetriebe in Deutschland. Bereits seit 1959 bildet sie junge Menschen in staatlich anerkannten Ausbildungsberufen aus. Derzeit umfasst das Ausbildungsangebot der Bundeswehr über 40 unterschiedliche Berufe in verschiedenen Bereichen. Schwerpunkte sind dabei der Verwaltungsbereich, der medizinische und der gewerblich-technische Bereich.

Für Schüler mit Realschulabschluss oder einem vergleichbaren Abschluss stehen zudem verschiedene Beamtenlaufbahnen offen. Hierzu gehören die Laufbahnen des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes, des mittleren Wetterdienstes des Bundes oder des mittleren Dienstes der Fernmelde- und elektronischen Aufklärung.

Je nach Ausbildungsart dauert die Ausbildung zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Die Ausbildung in der Bundeswehr erfolgt zum Teil in eigenständigen Ausbildungswerkstätten mit hauptamtlichen Personal, zum anderen in Ausbildungsstätten der Bundeswehrverwaltung und der Streitkräfte.

Die Auswahl von geeigneten Bewerbern erfolgt wie in anderen Betrieben nach der Begutachtung der Bewerbungsunterlagen. Wenn die Bewerber in dieser ersten Runde überzeugen konnten, werden sie zu einem Auswahlverfahren eingeladen. Das Auswahlverfahren besteht aus einem schriftlichen, einem mündlichen und je nach Ausbildung gegebenenfalls aus einem praktischen Teil.

Alle wichtigen Informationen sowie ein Liste aller angebotener Ausbildungsplätze können über die Seite der Bundeswehr abgerufen werden.

Unsere Partner




- Werbung -