Bewerbung Einstellungstest


Mittlerweile gehören besonders in großen ausbildende Betriebe Einstellungstests zu dem Bewerbungsverfahren für Azubis dazu. Da die besonderen Fähigkeiten, die eine Ausbildung verlangt, nicht immer über ein normales Schulzeugnis einzusehen sind, werden solche Test eingesetzt um eine erste Eignung der Bewerber zu prüfen.

In den schriftlichen Eignungstest werden deshalb die nötigen Sachkenntnisse abgefragt. Hierzu gehört neben dem Wissen aus der Schule wie Deutsch und Mathematik auch das Allgemeinwissen, das durch das gesellschaftliche Umfeld erworben wird. Dabei können aber die Einstellungstests stark variieren – je nachdem für welchen Berufszweig der Test konzipiert ist, können entweder eher technisches Können oder auch körperliche Belastung und Fitness abgeprüft werden. Auch die Länge eines solchen Tests kann natürlich variieren. Während zu manchen Berufen der übliche Einstellungstest circa zwei Stunden dauert, müssen für manche Berufe (zum Beispiel Polizist) Eignungstests über mehrere Tage durchgeführt werden.

Eine besondere Form des Eignungstest ist das Assessment-Center: Hier werden die geeigneten Kandidaten in Gruppen zusammengeführt und mit verschiedenen Aufgaben betreut. Dabei werden die Bewerber auf ihre Konfliktfähigkeit, Arbeitsorganisation und Teamfähigkeit geprüft.

Generell sollten sich die Bewerber nicht im Vorhinein verrückt machen. Wer sich ausreichend informiert und vielleicht im Vorfeld mögliche Fragen aus dem Einstellungstest übt, ist ausreichend vorbereitet. Verschiedene Übungsaufgaben und Informationen gibt es zum Beispiel der R+V, beim Ausbildungspark oder auf einstellungstest-fragen.

Unsere Partner




- Werbung -