Ausbildung ITA - Informationstechnischer Assistent - Der Pragmatiker unter den IT-Experten

ITAs - also informationstechnische Assistenten - sind im Bereich IT wahre Allround-Talente. Sie können als Programmierer eingesetzt werden, als Anwedungsentwickler arbeiten, in Fachabteilungen oder in der Kundenbetreuung und sogar in der Unternehmensberatung. Vorrangig jedoch kümmern sie sich um den Einsatz der Hard- und/oder Software sowie um die Rechner- und/oder Servertechnik.

Anbieter:

Bernd-Blindow-Schulen

Die Bernd-Blindow-Schulen stehen seit über 40 Jahren für Qualität in der Ausbildung junger Menschen. Im Ausbildungsgang ITA wird vermittelt, wie sich IT-Systeme analysieren lassen, wie sie aufgebaut und vernetzt sind. Außerdem geht es um das Erstellen und Verwalten von Datenbanken und Netzwerksystemen, das kreieren von Webseiten und um die Datensicherheit im Internet. Bereits während der Ausbildung lassen sich international anerkannte Zertifikate wie CISCO, MCO, MOS, MCSA und IC3 erwerben. Es ist auch möglich, bereits neben der Ausbildung ein Studium an Bernd-Blindow-Schule aufzunehmen. So erreicht man in weniger als vier Jahren sowohl einen anerkannten Berufsabschluss als auch eine akademische Qualifikation.

Standort:
Bückeburg

Einsatzgebiete:
Bastler am PCInformationstechnische Assistenten arbeiten vorwiegend als Netzwerk- oder Systemadministrator, als Anwendungsbetreuer oder als Webentwickler. Viele kommen vor allem in den kleinen und mittelständischen Unternehmen unter. Einige ITAs unterstützen die im Betrieb arbeitenden Ingenieure und Techniker in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion oder Vertrieb.

Gehalt:
Das Gehalt variiert stark mit der Berufserfahrung mit dem jeweiligen Aufgabengebiet innerhalb des Unternehmens, in dem sie tätig sind (statistische Angaben zum IT-System-Elektroniker finden sich auf Gehaltsvergleich.com).

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Für IT-Assistenten gibt es verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung, die sich vor allem an den Schwerpunkten der Ausbildung (siehe unten) orientieren.

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren:
Auf unserem Portal Fernstudium Direkt haben wir für viele Berufe Informationen zusammengestellt:

Es gibt verschiedene Angebote der berufsbegleitenden IT-Ausbildung im Fernstudium. Alle wichtigen Infos dazu bei Fernstudium Direkt.

Inhalte der Ausbildung:

Die Ausbildung hat in den drei Jahren folgende Inhalte:

Berufsbezogene Fächer

  • Programmierung
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme
  • Netzwerke
  • IT-Systeme / Hardware
  • Elektrotechnik / Prozesstechnik
  • ggf. Technische Informatik (Mess-, Regel- und Steuerungssysteme)

Allgemeinbildende Fächer

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Wirtschaftswissenschaft
  • Projektplanung / Dokumentation
  • Politik
  • Sport

Je nach Schule fallen die Praxisphasen unterschiedlich aus. Bei einigen Schulen gibt es fest anglegte Projektwochen. Andere verlangen ein 12-wöchiges Projekt, das in einem Unternehmen absolviert wird und im letzten Drittel der Ausbildung durchgeführt wird. Wiederum andere verlangen im zweiten Jahr ein nur 4-wöchiges Betriebspraktikum in einer IT-Firma, einer Agenturen oder bei einer Behörde. Auf diese Weise entstehen erste positive Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern.

Aufnahmevoraussetzungen:
Mindestens Fachoberschulreife.

Dauer der Ausbildung:
Die Ausbildung dauert drei Jahre, an einigen Schulen auch nur zwei Jahre.

Abschluss:
Informationstechnischer Assistent
Informationstechnische Assistentin

Förderungsmöglichkeiten:
Die Ausbildung ist grundsätzlich förderungswürdig.

Weiterführende Links:
  • IT Berufe - Informationsforum für Angestellte im IT-Bereich
  • IT Treff - Jobportal für IT-Experten

Unsere Partner




- Werbung -