Sozialbetreuer Ausbildung - Menschen betreuen und unterstützen

Ein Sozialbetreuer unterstützt Fachkräfte in der Gesundheits- und Krankenpflege älterer oder behinderter Menschen in Altenheimen oder Tagespflegeeinrichtungen, Behinderten- oder Reha-Einrichtungen. Sie können aber auch sozialpflegerische Tätigkeiten in Familien übernehmen. Ihre Aufgaben umfassen alle berufstypischen Tätigkeiten aus den Bereichen Alten-, Behinderten- und Familienpflege sowie deren Beratung und Betreuung.

Anbieter:

Einsatzgebiete:
Je nach eigenem Interessenschwerpunkt kann der Beruf in verschiedenen Einsatzgebieten ausgeführt werden

  • Altenheime
  • Reha-Einrichtungen
  • Tagespflegeeinrichtungen
  • Behinderteneinrichtungen
  • private Haushalte mit pflegebedürftigen Menschen

Gehalt:
Das Gehalt von Sozialbetreuern kann entsprechend der Ausrichtung des Betriebes oder der Einrichtung stark variieren. Nicht zuletzt hängt der Verdienst von dem Arbeitsumfang innerhalb eines Unternehmens ab (statistisch erhobene Gehaltsangaben für Sozialbetreuer findet man auf Gehaltsvergleich.com)

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Für ausgebildete Sozialbetreuer gibt es eine ganze Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Fachwirt - Soziale Dienstleistungen
  • Fachwirt - Organisation u. Führung (Sozial)
  • Sozialwirt
  • Sonstige Sonderfachkräfte (wie die Sozialbetreuung von Migranten)

Mit entsprechender Hochschulreife kann auch ein Fachhochschulstudium, zum Beispiel der Sozialen Arbeit als Weiterbildung in Betracht gezogen werden.

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren:
Auf unserem Portal Fernstudium Direkt haben wir für viele Berufe Informationen zusammengestellt:

Es gibt verschiedene Angebote der weiterführenden berufsbegleitenden Ausbildung für Sozialbetreuer im Fernstudium, alle wichtigen Infos dazu bei Fernstudium Direkt.

Inhalte der Ausbildung:
Die Sozialbetreuer Ausbildung ist in drei Unterrichtsbereiche unterteilt

Allgemeinbildender Unterricht

  • Religionslehre
  • Deutsch und Kommunikation
  • Sozialkunde
  • Sport

Fachtheoretischer Lernbereich

  • Berufs- und Rechtskunde
  • Grundlagen der Pflege und Betreuung
  • Lebenszeit- und
    Lebensraumgestaltung
  • Pflege und Betreuung
  • Hauswirtschaftliche
    Versorgung

Dazu kommen sozialpflegerische Praxisphasen in der

  • Altenpflege
  • Krankenpflege
  • sowie in weiteren sozialpflegerischen Tätigkeitsfeldern

Aufnahmevoraussetzungen:
Mindestens Hauptschulabschluss.

Dauer der Ausbildung:
Die Ausbildung zum/zur Sozialbetreuer/in dauert 2 Jahre.

Abschluss:
Staatliche geprüfte/r Sozialbetreuerin/Sozialbetreuer

Förderungsmöglichkeiten:
Eine Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist möglich.

Weiterführende Links:
  • Treffpunkt Sozialarbeit
  • Deutsche Vereinigung für Sozialarbeit im Gesundheitswesen

Anbieter anmelden

Fehlt Ihr Unternehmen auf unserem Portal noch als Anbieter? Wir beraten Sie gerne zu Ihrem Auftritt!


Unsere Partner


Unser Blog

Auf Hauptsache Bildung finden Sie täglich neue Beiträge rund um die Themen Ausbildung, Fernstudium, Bildung, und Weiterbildung:



- Werbung -