Ausbildung Europasekretärin - Sprache, Kultur und Management

Europasekretärinnen führen Korrespondenzen auf allen erdenklichen Kommunikationswegen. Sie organisieren, planen und helfen dem Management bei der Unternehmensführung. Daher arbeiten sie häufig an der Schnittstelle internationaler Unternehmen und stehen als kompetente Ansprechpartner in mehreren Fremdsprachen zur Verfügung.

Anbieter:

Internationales Studienzentrum Wirtschaft - Business School Freiburg

Die ISW Business School Freiburg bietet die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Managementassistent/in (Europasekretär/in) in einem professionellem Lernumfeld an. Das Lernangebot ist international ausgerichtet und vermittelt neben verhandlungssicheren Sprachkenntnissen das nötige Know-How in der Handelskunde, der Korrespondenz, dem Marketing und der interkulturellen Kommunikation. Die kleinen Lerngruppen sind geprägt durch intensive individuelle Betreuung. Die beruflichen Aussichten in diesem Sektor sind derzeit optimal.

Standorte:
Freiburg

Weitere Anbieter:

Einsatzgebiete:
Das Einsatzgebiet findet sich vornehmlich in international tätigen Unternehmen, bei denen fremdsprachliche Koordination und Korrespondenz unerlässlich ist.

Gehalt:
Das Gehalt einer Europasekretärin ist meistens dem tariflichen, orts- oder landesüblichen Gehalt angepasst (statistisch erhobene Gehaltsangaben für Europasekretärinnen findet man auf Gehaltsvergleich.com).

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Es besteht die Möglichkeit verschiedene Zertifikate zu erlangen, die den sicheren Umgang unterschiedlicher Sprachen nachweisen.
Nach dem Sammeln erster Berufserfahrungen kann ein vertiefendes Bachelor-Studium im wirtschaftlichen oder kulturellen Bereich angestrebt werden.

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren:
Auf unserem Portal Fernstudium Direkt haben wir für viele Berufe Informationen zusammengestellt:

Es gibt verschiedene Angebote der berufsbegleitenden Ausbildung für Sekretärinnen im Fernstudium, alle wichtigen Infos dazu bei Fernstudium Direkt.

Inhalte der Ausbildung:

Die Ausbildungsinhalte der schulischen Ausbildung zur Europasekretärin bestehen aus

  • einer freien Kombination von 3-5 Fremdsprachen
  • Betriebswirtschaftslehre (Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Finanzbuchhaltung, Kosten- und Leistungsrechnung, Betriebliche Außenwirtschaft, Internationale Beziehungen)
  • Recht (Wirtschafts- und Privatrecht, Arbeits- und Sozialrecht)
  • Management (Organisationsmanagement, Office Management, Personalmanagement, Marketing)
  • Kommunikation (Arbeits- und Organisationspsychologie, Kommunikation und Präsentation, Korrespondenz und schriftliche Kommunikation, Selbstmarketing und Bewerbungsstrategien)
  • Informatik (Grundlagen der Informationstechnologie, Textverarbeitung, Softwareanwendungen)

Darüber hinaus werden an vielen Schulen Seminare zum Business-Knigge, Personalmanagement und Soft Skills angeboten. Weiterhin werden im Laufe der Ausbildung internationale Praktika durchgeführt, bei denen die Auszubildenden ihr erlerntes Sprach- und Fachwissen anwenden können.

Aufnahmevoraussetzungen:
Mindestens Fachhochschulreife.

Dauer der Ausbildung:
Die Ausbildung kann in Vollzeit oder berufsbegleitend in zwei bis drei Jahren durchgeführt werden.

Abschluss:
Europasekretärin
Europasekretär

Förderungsmöglichkeiten:
Die Ausbildung kann durch BAFöG oder Bildungskredit gefördert werden.

Weiterführende Links:

Anbieter anmelden

Fehlt Ihr Unternehmen auf unserem Portal noch als Anbieter? Wir beraten Sie gerne zu Ihrem Auftritt!


Unsere Partner


Unser Blog

Auf Hauptsache Bildung finden Sie täglich neue Beiträge rund um die Themen Ausbildung, Fernstudium, Bildung, und Weiterbildung:



- Werbung -