Kaufmännische Assistentin für Fremdsprachen - international den richtigen Ton treffen


Kaufmännische AssistentInnen mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen (auch internationaler kaufmännischer Assistent, Fremdsprachenassistent oder Wirtschaftsassistent gennant) arbeiten vorwiegend in international tätigen Unternehmen oder Behörden.

Sie unterstützen die Geschäftsführung in den kaufmännischen Angelegenheiten und wickeln die Kommunikation mit nationalen oder internationalen Geschäftspartnern ab. Ihre berufliches Können ist geprägt durch Organisationstalent und eine überdurchschnittliche Medienkompetenz. Die Fremdsprachenkenntnisse sind stark auf die Wirtschaft bezogen.

Anbieter:

Ludwig Fresenius Schulen

Die Ludwig Fresenius Schulen bilden Menschen aus, die etwas bewegen wollen. Als erfahrene Bildungsprofis unterstützen wir unsere Schüler mit allem, was sie brauchen, um in ihrem späteren Beruf glücklich und erfolgreich zu sein.Dazu gehören in erster Linie unsere Ausbildungen und Weiterbildungen in den Bereichen Therapie und Wellness, Pflege und Pädagogik, Medizin und Labor, Wirtschaft sowie Technik. Mit mehr als 80 Schulen in über 30 Städten zählen die Ludwig Fresenius Schulen zu den größten Bildungsanbietern in Deutschland.

Standorte:
Stadthagen, Hannover


Weitere Anbieter:

Einsatzgebiete:

Fremdsprachenassistenten arbeiten vorwiegend in national und international tätigen Unternehmen, in europaweit oder weltweit tätigen Behörden oder internationalen Institutionen. Da sie ebenso über betriebswirtschaftliches Know-How wie über gute Fremdsprachenkenntnisse verfügen, sind sie in folgenden Bereichen besonders gefragt:

  • Staatliche Institutionen und Behörden
  • International tätige Organisationen
  • Kulturelle Einrichtungen
  • Diplomatische Ämter
  • Hotelbranche
  • Industrie- und Handel, sowie Dienstleistungen
  • Luft- und Frachtverkehr, Spedition und Logistik
  • Unternehmen an globalen Märkten

Gehalt:
Das Gehalt einer Fremdsprachenassistentin, bzw. eines Fremdsprachenassistenten kann aufgrund der unterschiedlichen Einsatzgebiete und Beschäftigungsverhältnisse stark schwanken. In internationalen Großunternehmen und bei EU-gebundenen Institutionen kann das Gehalt deutlich höher ausfallen, als bei kleinen und mittelständischen Betrieben (statistische Vergleichsangaben zum Gehalt von Fremdsprachenassistenten findet man auf gehaltsvergleich.com).

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Neben der Möglichkeit, seine Fremdsprachenkenntnisse weiter auszubauen, bieten einige Schulen auch die Option, nach der eigentlichen Ausbildung ein Aufbaustudium anzuschließen. Für den damit verbundenen Bachelor of Arts gibt es vor allem die Schwerpunkte Business, Business Communication und Management.

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren:
Auf unserem Portal Fernstudium Direkt haben wir für viele Berufe Informationen zusammengestellt:

Es gibt verschiedene Angebote der berufsbegleitenden Ausbildung für Fremdsprachenassistenten im Fernstudium, alle wichtigen Infos dazu bei Fernstudium Direkt.

Inhalte der Ausbildung:

Die kaufmännische Ausbildung ist entweder zwei- oder dreijährig, je nach Vertiefung und Prakika. Die Schwerpunkte liegen, neben dem Verbessern der jeweiligen Sprachkenntnisse, vor allem im Bereich der Kommunikation, der Betriebswirtschaft und der Informationsverarbeitung.

Sprachlicher Bereich

  • Wirtschaftsenglisch: „Vantage“-Niveau (Niveaustufe B2), vereinzelt auch „Effective Proficiency“ (Niveaustufe C1)
  • Zweite Fremdsprache: „Threshold“-Niveau (Niveaustufe B1), vereinzelt auch „Vantage“ (Niveaustufe B2)

Betriebswirtschaft

  • Grundlagen der BWL
  • Rechnungswesen
  • Sekretariatspraxis

IT-Bereich

  • Maschinenschreiben/Zehnfingersystem
  • Moderne Textverarbeitung
  • Protokollierung und Dokumentierung
  • Anwendung fachspezifischer Software

Kommunikation

  • Englisch sowie eine weitere Sprache
  • Korrespondenz
  • Übersetzungen / Dolmetschen
  • Präsentation
  • Verhandlungskunde

Aufnahmevoraussetzungen:
Unterschiedlich. Bei einigen Bildungsträgern wird ein mittlerer Schulabschluss (optional: gute Englischkenntnisse) vorausgesetzt, bei anderen wiederum die Fachhochschulreife. An einigen Standorten kann man auch die Fachhochschulreife zusätzlich erlangen.

Dauer der Ausbildung:
Die Ausbildung dauert in Vollzeit zwei Jahre. Je nach Schwerpunkten und Praktikumsanteil kann sich die Ausbildungszeit auf drei Jahre verlängern.

Abschluss:
Staatlich geprüfte/r Kaufmännische/r Assistent/in - Fachrichtung Fremdsprachen.

Förderungsmöglichkeiten:
Die Ausbildung kann durch BAFöG oder einen Bildungskredit gefördert werden.

Weiterführende Links:

Unsere Partner




- Werbung -