Fremdsprachenkorrespondentin - arbeiten auf internationalem Niveau


Fremdsprachenkorrespondenten sind die Fachleute, wenn es darum geht, in einer andere Sprache Geschäftskontakte aufzubauen oder Geschäftsbeziehungen zu pflegen. Sie sind intensiv und professionell in einer oder mehreren Sprachen ausgebildet - oft fast auf Muttersprachenniveau. Zu ihren Tätigkeiten gehören vor allem:
  • Übersetzungen von Dokumenten, Texten und Briefen ins Deutsche oder in eine andere Fremdsprache
  • Betreuung und Beratung von internationalen Kunden und/oder Geschäftspartnern
  • Persönliche und telekommunikative Gespräche mit in- und ausländischen Geschäftspartnern
  • Bearbeitung der allgemeinen Korrespondenz des Unternehmens

Anbieter:

Internationales Studienzentrum Wirtschaft - Business School Freiburg

In Freiburg bietet die ISW Business School interessierten Menschen die Möglichkeit an, in maximal eineinhalb Jahre die Ausbildung zum/zur Fremdsprachenkorrespondenten/in zu absolvieren. In einem professionellen Lernumfeld vermitteln die Dozenten (alles Native Speaker) der ISW Business School die wichtigsten Schwerpunkte wie Wirtschaftskorrespondenz, Handelskunde und Landeskunde. Damit sind die angehenden Fremdsprachenexperten für ihre zukünftigen wirtschaftlichen Aufgaben bestens vorbereitet und haben gerade auf dem internationalen Arbeitsmarkt sehr gute Berufsaussichten.

Standorte:
Freiburg


Weitere Anbieter:

Einsatzgebiete:
Fremdsprachenkorrespondenten arbeiten in international tätigen Unternehmen, Behörden oder Institutionen. Besonders die Wirtschaft braucht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sicheren praxisorientierten Fremdsprachenkenntnissen. Einzelne Einsatzgebiete sind:

  • Europa-Behörden
  • Auswärtiges Amt
  • Internationale Organisationen
  • Kulturämter
  • Industrie und Handel
  • Hotelfach im In- und Ausland
  • Luftverkehrsgesellschaften
  • Internationale Speditionen

Gehalt:
Das Gehalt einer Fremdsprachenkorrespondentin, bzw. eines Fremdsprachenkorrespondenten kann aufgrund der verschiedenen Beschäftigungsverhältnisse und Einsatzgebiete relativ stark schwanken. Besonders in großen Behörden oder parlamentarischen Einrichtungen kann das Gehalt öfters deutlich über dem Durchschnittslohn liegen (statistische Vergleichsangaben zum Gehalt von Fremdsprachenkorrespondenten findet man auf gehaltsvergleich.com).

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Es besteht die Möglichkeit, verschiedene sprachliche Zertifikate, wie das London Chamber of Commerce and Industry, zu erlangen.
Weiterhin kann ein vertiefendes Bachelor-Studium im wirtschaftlichen oder kulturellen Bereich sinnvoll sein.

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren:
Auf unserem Portal Fernstudium Direkt haben wir für viele Berufe Informationen zusammengestellt:

Es gibt verschiedene Angebote der berufsbegleitenden Ausbildung für Fremdsprachenkorrespondenten im Fernstudium, alle wichtigen Infos dazu bei Fernstudium Direkt.

Inhalte der Ausbildung:
Der Ausbildungsinhalt ist unterteilt in einen sprachwissenschaftlichen und einen fachkundlichen Lernkomplex.

Sprachlicher Bereich

  • Englisch
  • Französisch oder Spanisch
  • Maschinenschreiben/Zehnfingersystem
  • Briefgestaltung
  • Moderne Textverarbeitung (MS Office etc.)

Fachkundlicher Bereich

  • Deutsch
  • Korrespondenz
  • Wirtschaftslehre
  • Rechtskunde
  • Sozialkunde
  • Sekretariatskunde
  • IT-Grundlagen

Aufnahmevoraussetzungen:
Mittlerer Schulabschluss.

Dauer der Ausbildung:
In Vollzeit dauert die Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin zwei Jahre, die berufsbegleitende Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin kann bis zu drei Jahre in Anspruch nehmen.

Abschluss:
Staatlich geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in.

Förderungsmöglichkeiten:
Die Ausbildung kann durch BAFöG oder einen Bildungskredit gefördert werden.

Weiterführende Links:

Anbieter anmelden

Fehlt Ihr Unternehmen auf unserem Portal noch als Anbieter? Wir beraten Sie gerne zu Ihrem Auftritt!


Unsere Partner


Unser Blog

Auf Hauptsache Bildung finden Sie täglich neue Beiträge rund um die Themen Ausbildung, Fernstudium, Bildung, und Weiterbildung:



- Werbung -